Das Neueste von JoRo

2011 events

Termine 2011 / 2012

10-11-2011
Zwei tolle Tage ohne Eltern
Bei der Kinderfreizeit des ATV Höchstädt dürfen die Teilnehmer die Kreativität voll entfalten. Sie basteln Schmuck und töpfern.

.
Höchstädt – Die Kinderfreizeit des ATV Höchstädt am vergangenen Wochenende (5. und 6. Nov.) war sehr gut besucht. Das junge Betreuerteam hatte dafür wieder  ein  abwechslungsreiches  Programm  zusammengestellt,  das  den Teilnehmern  eine  kurzweilige  Zeit bescherte. Gleich nach der Ankunft ging es auf Schatzsuche um den Schlosshügel und Umgebung. Den Schatz gefunden und zurück im Vereinsheim gab es eine kleine Stärkung mit süßen Lebkuchen und heißem Tee.

Viel Zeit  zum  Rasten  war  aber  nicht. Denn es stand schon Familie Rohrer bereit, um die Kunst des Töpferns zu erklären.   Die   Nachwuchskünstler formten  nach  individuellem  Können und Geschmack ein Windlicht oder eine Schale.
 
 
31-10-2011


17-10-2011

.
Bauernmarkt
  im Nachbarort Thierstein ...                                                

Frisch und knackig vom Feld                                   

 

Frapo 5.10.2011


Am 11.9.2011 um 11.00 Uhr:

VHS - Vortrag in der Kapelle zu Höchstädt:
Thema: Zur Geschichte der Wappen in der Kapelle.
Ltg.: Joachim Rohrer, Schloss Höchstädt

 
 
Im Schlosshof Gartenfest des BN: Samstag 4. 6. 2011
 




                            Im Schloss selbst, das Musical "Hilfe wir machen Urlaub"
am Sonntag, 26. Juni 2011 um 18:00 im Ostflügel
 
21-03-2011

 J u n g e   V H S   H ö c h s t ä d t  Unter dem Motto „Musik erfüllt die Welt“ hat eine ...

   Musik kennt keine Grenzen            
19-03-2011

 Kultur - F ö r d e r p r e i s  der Stadt Marktredwitz: Stefanie Marschner zeigt ihr Können ...

Mit Fleiss und viel Talent                                               

 

23-02-2011

H i s t o r i e n f i e b e r:    Themen von gestern sind auch in Marktredwitz hoch im Kurs ...

     Geschichte ist wieder angesagt     

02-04-2011

K r i p p e n - A u s s t e l l u n g  i n  B e t h l e h e m       wird Weihnachten 2012 vom "Markgraeflichen Collegium Historiae e.V." organisiert und durchgeführt ...   

... wo alles anfing                                   

30-05-2011

 
 ... Bericht über die Reise nach Bethlehem                                      




Blick durch das Eingangstor
des Klosters Rohr in Mittelfranken

(siehe auch:
Menüpunkt: von Rohr-Mittelfr. )


Im Rohrerschloss zur Milderung des harten Winters der "Italienische Tisch"
 
Die Schlosskapelle erfreut sich grosser Beliebtheit!
Daher wird am Samstag, 4. Juni 2011 um 16:00 hier in Höchstädt

der Fränkische Kapellenweg eröffnet.                     

 


 

       Bericht über die Eröffnung des Fränkischen Kapellenwegs

 

Festvortrag:   Bezirksheimatpfleger, Kulturdirektor Prof. Dr. Günter Dippold

Im Hof des "Rittergutes" ist immer was los:





Ein Boomdorf mit Charakter
 

Höchstädt - Bescheiden, aber mit jeder Menge Attraktionen präsentiert sich Höchstädt der Jury. Vor allem Kinder prägen das Leben im Dorf. Am Dienstagnachmittag (12-07-2011) war es für Höchstädt so weit: Nach dem Sieg beim  Kreisentscheid  für  Dörfer  ab 600 Einwohnern, muss sich der Ort nun auf Bezirksebene beweisen. Für die Höchstädter ist das kein Problem. Sie wissen, dass sie zwar keine überkandidelten Plätze zu bieten haben, dafür aber ein echtes Dorfleben. Auf die knapp 1200 Einwohner kommen sechs Gasthäuser, drei Lebensmittelgeschäfte, eine Drogerie, ein Café, etliche Vereine, ein Kindergarten, eine Schule und, und, und. „Höchstädt ist einer der wenigen Orte in der Region, die in den vergangenen Jahrzehnten  die  Einwohnerzahlen  halten konnten“, erkennt etwa Landrat Dr. Karl Döhler an. 18 Prozent der Bürger sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Damit liegt der Anteil der Jungen sogar um zwei Prozent höher  als  im  bayerischen  Durchschnitt.

Immer wieder muss Inge Hechtfischer mit ihrem Glöckchen zur Eile mahnen. Die Juroren erleben in dem Dorf ein Mammutprogramm.  So stellt  etwa  Christa  Thüring  vom Obst- und Gartenbauverein den im vergangenen  Jahr  gestalteten  300 Quadratmeter großen Kräutergarten vor, in dem es ein Kinderbeet mit Kartoffeln ebenso gibt wie alle denkbaren  Kräuter  und  Gemüse.  Jeder, der wolle, könne sich hier erholen oder auch mal einen knackigen Salat ernten.

Hundert Meter weiter steht Jonas Thüring, der mit zwölf Jahren wohl jüngste Imker Bayerns, und stellt seinen Bienenstand vor. Artig verteilt er an die Juroren und Politiker Honigbonbons   und kleine   Honiggläser.

Die Eindrücke der Juroren sind ausnahmslos positiv. Die Experten  schildern  Höchstädt  als Prototyp eines Dorfes mit Zukunft. Bürgermeister Reichel hört das Lob gerne,  bleibt  aber  bescheiden.  „Es freut mich, wenn es ihnen hier ebenso gut gefällt wie uns.“

 
____________________________________________________________________________________

   
        Die berühmte Höchstädter 
   Landweihnacht im Rohrer'schen
     
        Schlosshof am  Sonntag,
               4. Dez. 2011
_____________________________

► Am 20. August ist Taufe in der Kapelle!

► Am 11. September um 11.00 Uhr ist VHS-Vortrag in der Rohrer'schen Feldkapelle  St. Konrad mit dem Thema: Die Wappentafeln in der Kapelle und die geschichtlichen Zusammenhänge der Familien in der Region.
Dazu werden die in Büchern gebundenen genealogischen Forschungen von Herrn Albrecht Weber, Hof,  zur Einsicht aufgelegt.

_________________________________________________________

Der "Siebenstern 4/2011"


zurück zum Schloßmuseum


zurück zur "SCHLOSS BRAND" website

hier geht's zum Wartenprojekt
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=